Nie wieder Schmutz & Schäden durch Umbauarbeiten

Baustellen ohne Schmutz gibt es nicht. Sorgfältige Abdeckarbeiten mit geeignetem Material sind vor allem bei Umbauarbeiten Pflicht! Oft werden Abdeckarbeiten nachrangig behandelt und die dadurch anfallenden Kosten als lästig empfunden. Wenn dann aber Beschädigungen auftreten, erfolgt das böse Erwachen. Ing. Christian Weißmann weiß, Umbauarbeiten im besiedelten Objekt sind eine besondere Herausforderung.

abdeckarbeiten-vorher-nachher-weissmann

In einem überdachten Innenhof wurde eine akustisch wirksame Fassade nachträglich errichtet.

Doch welche Maßnahmen wurden bei diesem Beispiel genau getroffen, um bleibende Verunreinigungen zu verhindern? Es wurde auf massiven Bauteileschutz gestezt: Das Stiegengeländer wurde mit Abdeckvlies geschützt und zusätzlich mit einer Trockenbaukonstruktion und Gipskartonplatten verkleidet. Als Baustellenabschluss Richtung Foyer wurde eine Staubwand aus Trockenbaukonstruktion und Gipskartonplatten errichtet. Der Steinboden ist mit Abdeckvlies und Hartfaserplatten geschützt. Das 4 stöckige (!) Gerüst ruht auf Pfosten zur Lastverteilung. Am rechten Bild ist die Baustelle bereits fertig, die Abdeckmaterialien werden gerade entfernt. Der Vorher-Nachher-Vergleich zeigt, was mit professioneller Ausstattung und entsprechendem Know-How erreicht werden kann.

Wo gehobelt wird, fallen Späne

Nicht nur die zwangsläufige Staubentwicklung ist ein Problem, auch der Schutz vor herabfallenden Teilen darf nicht vergessen werden. Der berühmte fallengelassene Hammer kann einen wertvollen Boden irreparabel beschädigen. Bei Arbeiten mit nassen Werkstoffen ist ebenso erhöhte Vorsicht geboten, wie bei Trennarbeiten mit Funkenflug – Glasflächen und Fliesen können schneller beschädigt werden, als vermutet. Niemand verschüttet absichtlich Farbe, dennoch passieren Missgeschicke.

einbau-klimaanlage-weissmann

Beim nachträglichen Einbau einer Klimaanlage in einer Villa wurde der Parkettboden mit Schaumstoffmatten und Kunststoffstegplatten geschützt.  Die Plattenstöße sind mit breitem Klebeband verklebt, die Sockelleisten mit leicht ablösbarem Spezialklebeband geschützt. Keine Chance für den Staub unter die Abdeckung zu kriechen, und dem Boden können auch herabfallende Teile (der berühmte Hammer) nichts anhaben.

Nicht ärgern, sondern schützen

Zum Schutz vor Schmutz und Staub stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Abdeckpapier in unterschiedlichen Stärken: Wir präferieren Packzellulose – eine sehr reißfeste, saugfähige Variante von Abdeckpapier – mit 2 mm Materialstärke.
  • Abdeckflies mit integrierter PE-Folie als Nässeschutz ist besonders auf Teppichböden gut geeignet.
  • PE-Folie ist lediglich bei kleinen Montagearbeiten ausreichend.
  • Schaumstoffmatten als schockabsorbierende Unterlage für Abdeckplatten.
  • Plattenmaterialien wie Hartfaserplatten, Kunststoffstegplatten oder Gipskartonplatten schützen den Boden auch vor herabfallenden Teilen und sind für den Einsatz von Rollgerüsten geeignet. Wir verwenden diese Platten nur in Verbindung mit geeigneten Unterlagen.

Je heikler der Boden ist desto mehr Aufwand sollte in die Abdeckarbeiten investiert werden. Oft werden mehrere Lagen unterschiedlicher Materialien verwendet, beispielsweise Schaummatten mit Kunststoffstegplatten. Schwierigkeiten verursachen beispielsweise Türen. Wird das Abdeckmaterial zu dick, bekommen Sie unter Umständen die Türen nicht mehr auf. Eventuell müssen die Türen ausgehängt und durch Folienschleusen ersetzt werden.

bodenschutz-weissmann

Effektiver Bodenschutz mit Schaumstoffmatten und Kunststoffstegplatten: Durch die Schwalbenschwanzverbindung und die Stoßverklebung ist die dichte, rutschfreie Verlegung möglich. Die Platten können nach Gebrauch gereinigt und wiederverwendet werden. Praktisch und umweltfreundlich!
©RELE Handels GmbH

folienschutz-fuer-tueren-weissmann

Eine Speziallösung stellen Folienschleusen für Türen dar. Hierbei wird die heikle Türe ausgehängt, in Sicherheit gebracht und stattdessen kann das Folienelement mit Reißverschluss in die Türzarge geklebt werden. Ein staubfreier Raum, dank wenigen Handgriffen!
©Schuller Eh’klar GmbH

Nicht zu unterschätzen ist die Wahl der richtigen Klebebänder. Werden diese nicht sorgfältig ausgewählt, können enorme Komplikationen beim Entfernen auftreten. Kleberrückstände, Verfärbungen am Untergrund, abgelöste Hochglanzoberflächen oder Farbschichten treten in solchen Fällen nicht selten auf. Durch langjährige Erfahrung wissen wir, welches das richtige Band für den jeweiligen Einsatzfall ist.

staubwand-aus-pe-folie-weissmann

Im Zuge der Erneuerung des Bodenbelages in einem Büro wurde zum besiedelten Bereich eine kostengünstige Staubwand aus PE-Folie errichtet.

Gerüste und Leitern müssen ebenfalls entsprechend ausgestattet sein, damit es zu keinerlei Bodenschäden kommt. Hierfür können Leitern mit weichen Gummischuhen ausgestattet werden. Bei Gerüsten ist auf Lastverteilung durch stabile Platten zu achten. Die Verwendung von Papier oder Folien ist für Rollgerüste unzureichend.
Auch Transportwege werden oft vernachlässigt: Unschöne Abdrücke am Boden können durch schwere Lasten auf Rollwägen ganz einfach entstehen – Transportwege müssen vor Arbeitsbeginn festgelegt und die nötigen Schutzmaßnahmen evaluiert werden.

So kann auch Ihr Umbau aussehen

Ein perfektes Ergebnis, dank umfangreicher Schutzmaßnahmen: Beim Auftragen des Verputzes geht etwa ein Viertel des Materials verloren und landet am Boden. Der Parkettboden wurde hier deshalb mit Schaumstoffmatten und Kunststoffstegplatten geschützt. Diese Platten sind stabil genug, um ein Rollgerüst zu tragen.

schutz-durch-pe-folie-weissmann

In einem fertig eingerichteten Vortragssaal wurde eine Akustikputzdecke nachträglich eingebaut.

Durch das Abdecken aller Wände und Fenster mit PE-Folie, konnten wir Verschmutzungen vorbeugen. Des Weiteren wurde Spezialklebeband zum Verkleben eingesetzt, um die fertige Wandfarbe beim Entfernen der Klebebänder nicht zu beschädigen.

resultat-gelungener-umbau-weissmann

Das Bauvorhaben ist abgeschlossen und mangelfrei übergeben.

Nachdem unser Unternehmen hauptsächlich im Umbaubereich tätig ist, sind unsere Mitarbeiter besonders sensibilisiert: Für jeden Anwendungsfall werden maßgeschneiderte Abdeckmaßnahmen angeboten und ausgeführt. Die gewissenhafte Ausführung dieser Schutzarbeiten, besonders an Ecken und Kanten, ist besonders wichtig. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die Abdeckmaterialien rückstandfrei entfernt und ein gelungenes Werk kann übergeben werden.

Für nähere Informationen und Beratung für Umbauarbeiten, senden Sie uns ein E-Mail an office@weissmann.at oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter +43 1 2597373.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*